In Marburg

Marburg_dauerausstellung_nh24
An der Ausstellungseröffnung nahmen unter anderem der Landesvorsitzende Adam Strauß (2.v.l.) und der Autor Dr. Udo Engbring-Romang teil (1.v.l.). Bild: nh24

Unsere mobile Ausstellung “Hornhaut auf der Seele – Die Geschichte der Verfolgung der Sinti und Roma in Hessen” wurde im Foyer des Landratsamts in Marburg in der Zeit vom 4.11. bis zum 21.11.2014 gezeigt. Sie dokumentiert vor allem die Verfolgung der Sinti und Roma während des Nationalsozialismus, beginnend mit rassistischer Ausgrenzung, fortgesetzt mit Internierungen, Verhaftungen und Vertreibungen, endend im Völkermord an rund 500.000 Menschen in ganz Europa, darunter rund 80 Sinti aus dem Gebiet des heutigen Landkreises Marburg-Biedenkopf.

Zur Eröffnung der Ausstellung am 4. November führte Dr. Udo Engbring-Romang in das Thema ein. Musikalisch umrahmt wurde die Ausstellungseröffnung vom Cellisten Gerd Schiebel.

Die Oberhessische Presse hat einen ausführlichen Artikel zur Ausstellung verfasst.

Auch das Sonntag Morgenmagazin hat einen Artikel veröffentlich: Artikel als pdf