Podium gegen Antiziganismus

Der Abbau von hartnäckigen und langjährig tradierten Vorurteilen erfordert eine fundierte Analyse und Kritik ihrer Grundlagen und Funktionsweisen. Daher organisiert der Hessische Landesverband der deutschen Sinti und Roma in Kooperation mit dem AStA der TU Darmstadt im Sommersemester 2018 erstmals ein Podium, auf dem die Erkenntnisse der sozial- und politikwissenschaftlichen, pädagogischen sowie (sozial-)psychologischen Forschung einem vielfältigen Publikum aus Zivilgesellschaft und Politik nähergebracht werden.

Neben der Veranstaltungsreihe „Einführung in die Antiziganismusforschung“ war die Ausstellung „Der Weg der Sinti und Roma“ im alten Hauptgebäude der TU Darmstadt zu sehen. Der Landesverband führte am 08.05.2018 eine Gruppe Studierende und Interessierte durch die Ausstellung.

Im Rahmen der Reihe „Einführung in die Antiziganismusforschung“ finden folgende Veranstaltungen statt:

18.April 2018, 18 Uhr – TU Darmstadt Gebäude 1|03, Raum 226
Franz Maciejewski „Elemente des Antiziganismus“

15.Mai 2018, 18 Uhr – TU Darmstadt Gebäude 1|03, Raum 226
Tobias Neuburger „Von der Tsiganologie zum Antiziganismus: Antiziganismus als kritischer Perspektivwechsel“

13. Juni 2018, 18 Uhr – TU Darmstadt Gebäude 1|03, Raum 226
Ljiljana Radonić „Vom Vergessen zum Porajmos, dem ‚Roma-Holocaust'“

11. Juli 2018, 18 Uhr – TU Darmstadt Gebäude 1|03, Raum 226
Markus End „Die Dialektik der Aufklärung als Antiziganismuskritik“

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s